Your search results

Datenschutz

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Rosengoorn Immobilien
Hans-Heinrich Stotz
Kleiner Osterkamp 12
24983 Handewitt

Tel.: +49 (0)4608 1227
Email: info@Rosengoorn-immobilien.de

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie uns beauftragen, erheben wir folgende Informationen:
• Anrede, Vorname, Nachname,
• eine gültige E-Mail-Adresse,
• Anschrift,
• Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
• Informationen, die für die die für die Durchführung des Zwecks erforderlich sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
• um Sie als Vertragspartner identifizieren zu können;
• zur Rechnungsstellung;
• zur Feststellung ihrer Bonität
• zur Abwicklung der Mietverhältnisse und der Verträge

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus der Beauftragung erforderlich ist.

Wir verwenden Ihre Daten nur zu den angegebenen Zwecken und geben diese nicht an Dritte weiter.
Soweit dies nach Art 6 Abs.1 S.1 DSGVO für die Abwicklung des Vertrages erforderlich ist, werden ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken gespeichert werden.

3. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:
• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden.

4. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an : info@rosengoorn-immobilien.de

Vertraulichkeitserklärung

Präambel

Der Interessent hat gegenüber dem Makler geäußert, dass er ein Interesse an einem Erwerb an dem angebotenen Objekt hat.
Im Zuge der weiteren Gespräche und Verhandlungen zwischen Makler und Interessent werden dem Interessenten Informationen über über das Objekt [z. B. Adresse, Fotos, Grundrisse usw.] vertraulich mitgeteilt. Diese Informationen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen Dritten nur aufgrund besonderer und schriftlicher Gestattung durch den Informationsgeber und nur nach Maßgabe dieser Vereinbarung – egal in welcher Form – mitgeteilt werden.

Voraussetzung für die Übermittlung der vertraulichen Informationen von Rosengoorn Immobilien Handewitt an den Interessenten ist der Abschluss dieser Vertraulichkeitsvereinbarung.

Das vorausgesetzt vereinbaren die Parteien Folgendes:

§ 1 Gegenstand dieser Vereinbarung / vertrauliche Informationen / Adressatenkreis

(1) Vertrauliche Informationen gemäß dieser Vertraulichkeitsvereinbarung sind alle dem Interessenten zugänglich gemachten Informationen über den in der Präambel näher bezeichneten Gegenstand. Die Form der Information spielt dabei keine Rolle. Die Vereinbarung schließt alle schriftlichen, mündlichen und/oder in elektronischer Form übermittelten Informationen bzw. Daten ein. Im Einzelnen handelt es sich um Folgendes:

Exposé inkl. Innen – und Außenaufnahmen sowie Grundrisse des Objekts
Genaue Anschrift
weitere Objektunterlagen

(2) Eine Information ist nicht als vertraulich anzusehen, wenn sie zu der Zeit zu der der Interessent von der Information Kenntnis erlangt hat, bereits öffentlich bekannt gewesen ist. Gleichfalls als nicht vertraulich sind solche Informationen anzusehen, die zeitlich später mit Zustimmung des Maklers öffentlich bekannt geworden sind bzw. bekannt gemacht wurden.

(3) Als zur Erlangung der genannten Informationen berechtigt anzusehen, sind der Interessent, sowie ein weiterer Kaufinteressent (z.B. Ehe- oder Geschäftspartner); Letztere aber nur, wenn sie zuvor eine schriftliche Erklärung zu Händen von Rosengoorn Immobilien Handewitt abgegeben haben, wonach sie bestätigen, von dem Inhalt dieser Vereinbarung Kenntnis zu besitzen und sich verpflichten, den Inhalt dieser Vereinbarung zu beachten. Weiterhin als berechtigt anzusehen sind solche Personen, die kraft Gesetzes einer Verpflichtung zur Verschwiegenheit unterliegen (z. B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte) sowie sonstige Berater des Interessenten, wenn sich diese im Umfange dieser Vereinbarung auch gegenüber Rosengoorn Immobilien Handewitt zur unbedingten Verschwiegenheit unter Einhaltung dieser Vereinbarung verpflichtet haben.

§ 2 Pflichten des Interessenten

(1) Der Interessent verpflichtet sich, alle ihm unmittelbar oder mittelbar zur Kenntnis gelangten Informationen im Sinne von § 1 Abs. 1 dieser Vereinbarung streng vertraulich zu behandeln und sie nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung seitens des Maklers nicht berechtigten Personen (siehe auch § 1 Abs. 3 dieser Vereinbarung) auszuhändigen, weiterzuleiten oder auf sonstige Weise zugänglich zu machen. Darüber hinaus verpflichtet sich der Interessent dazu, geeignete Vorkehrungen zum Schutz der Informationen zu treffen, insbesondere elektronische Informationen mit einem geeigneten Passwort zu schützen, gegenständliche Informationen wie z. B. schriftliche Informationen sicher und in zumutbarem Umfange unter Verschluss zu halten und damit gegen den unberechtigten Zugriff durch Dritte zu sichern.

(2) Der Interessent erklärt, dass er vertrauliche Informationen nach dieser Vereinbarung nur an berechtigte Personen weitergibt und dies auch nur dann, wenn die betreffenden Personen die Informationen aufgrund ihrer Tätigkeit für den Interessenten erhalten müssen, damit der Zweck, den diese Vereinbarung verfolgt (siehe dazu auch die Ausführungen in der Präambel), erreicht werden kann.

(3) Der Interessent erklärt, dass er alle ihm zur Kenntnis gelangten Informationen ausschließlich zu den in der Präambel genannten Zwecken verwenden wird.

(4) Der Interessent wird keine Kopien oder sonstige Vervielfältigungen der durch den Makler ausgehändigten Informationen fertigen, wenn nicht der Makler zuvor schriftlich hierzu seine Zustimmung erteilt.

(5) Der Interessent wird am Schluss der Zusammenarbeit mit Rosengoorn Immobilien Handewitt oder auch nach entsprechender Aufforderung durch Rosengoorn Immobilien Handewitt sämtliche ihm zur Verfügung gestellten Dokumente, Unterlagen und sonstigen Informationen unverzüglich zurückgeben, alternativ auf Verlangen von Rosengoorn Immobilien Handewitt unverzüglich zerstören bzw. löschen. Der Interessent hat dem Makler über die etwaige Zerstörung und/oder Löschung unverzüglich zu informieren und geeignete Nachweise zu erbringen. Der Interessent steht gegenüber dem Makler unter keinem rechtlichen Gesichtspunkt ein Zurückbehaltungsrecht an den gegenständlichen Informationen zu, wenn sich nicht aus zwingenden gesetzlichen oder sonstigen rechtlichen Gründen ein anderes ergibt.

(6) Der Interessent verpflichtet sich gegenüber dem Makler diesen unverzüglich darüber zu informieren, wenn der Makler Kenntnis darüber erlangt hat, dass Organe, Mitarbeiter sowie sonstige Vertrauenspersonen des Interessenten vertrauliche Informationen unter Verstoß gegen diese Vereinbarung weitergegeben haben.

(7) Unabhängig von dem Vorstehenden verpflichtet sich der Interessent zur Einhaltung aller bestehenden gesetzlichen und sonstige rechtlichen Regelung zum Datenschutz.

§ 3 Vertragslaufzeit

Diese Vereinbarung tritt ab dem Zeitpunkt Ihrer Bestätigung in Kraft. Sie endet bei erfolgreichem Verkaufsabschluss des angebotenen Objektes.

§ 4 Schriftformklausel / Anwendbarkeit deutschen Rechts / salvatorische Klausel

(1) Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform. Das gilt
auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel selbst.

(2) Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, ganz oder teilweise nichtig sind oder nichtig werden und für den Fall, dass diese Vereinbarung von den Parteien nicht beabsichtigte Lücken enthält, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen oder fehlenden Bestimmung tritt eine solche wirksame Bestimmung, die dem Willen der Parteien unter Berücksichtigung des Zwecks dieser Vereinbarung am nächsten kommt und vereinbart worden wäre, wenn die Parteien beim Abschluss dieser Vereinbarung die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit oder das Fehlen der jeweiligen Bestimmung bewusst gewesen wäre.

(3) Für alle Rechtsstreitigkeiten aus dieser und anlässlich dieser Vereinbarung soll deutsches Recht Anwendung finden. Soweit dies gesetzlich oder aus sonstigen rechtlichen Gründen zugelassen ist, wählen die Parteien dieser Vereinbarung ausdrücklich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Compare Listings